Teilnahmebedingungen

Mit der Teilnahme am Wettbewerb erklären die Teilnehmenden gleichzeitig das Einverständnis zum Betreten und Besichtigen ihres Hinterhofes einschließlich Fotoaufnahmen durch eine/n Mitarbeiter*in des Stadtumbaumanagements Leipziger Westen sowie durch die Wettbewerbsjury. Gleichzeitig erklären die Teilnehmenden das Einverständnis zur Veröffentlichung von Bildern und einer Beschreibung ihres Hofes auf der Internetseite www.hinterhofwestbewerb.de

Beendigung des Wettbewerbs:
Der Veranstalter behält sich ausdrücklich vor, den Wettbewerb ohne vorherige Ankündigung und ohne Mitteilung von Gründen abzubrechen. Dies gilt insbesondere für jegliche Gründe, die einen planmäßigen Ablauf des Gewinnspiels stören oder verhindern, oder wenn aus technischen Gründen eine korrekte Durchführung nicht möglich ist.

Datenschutz:
Für die Teilnahme am Hinterhofwestbewerb ist die Angabe von persönlichen Daten notwendig, damit eine Kontaktaufnahme möglich ist. Die Teilnehmer*innen versichern, dass die Angaben zur Person, insbesondere Vor-, Nachname und E-Mail-Adresse wahrheitsgemäß und richtig sind.

Der Veranstalter weist darauf hin, dass sämtliche personenbezogenen Daten des Teilnehmers ohne Einverständnis weder an Dritte weitergegeben noch diesen zur Nutzung überlassen werden.

Im Falle eines Preises erklärt sich der Gewinner/die Gewinnerin mit der Veröffentlichung seines/ihres Namens und von Fotos des Hinterhofes in den vom Veranstalter genutzten Medien einverstanden, insbesondere auf der Internetseite des Veranstalters und seinen Social-Media-Plattformen.

Wer teilnimmt, kann seine erklärte Einwilligung jederzeit widerrufen. Der Widerruf ist schriftlich an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten des Veranstalters zu richten.

Anwendbares Recht:
Fragen oder Beanstandungen im Zusammenhang mit dem Hinterhofwestbewerb sind an den Veranstalter zu richten, Kontaktmöglichkeiten finden sich im Impressum der Internetseite. Der Wettbewerb unterliegt ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Salvatorische Klausel:
Sollte eine Bestimmung dieser Teilnahmebedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit dieser Teilnahmebedingungen im Übrigen nicht berührt. Statt der unwirksamen Bestimmung gilt diejenige gesetzlich zulässige Regelung, die dem in der unwirksamen Bestimmung zum Ausdruck gekommenen Sinn und Zweck wirtschaftlich am nächsten kommt. Entsprechendes gilt für den Fall des Vorliegens einer Regelungslücke in diesen Teilnahmebedingung