Der Wettbewerb

Ihr wohnt im Leipziger Westen und habt einen begrünten Innenhof, den ihr liebevoll bepflanzt und gestaltet? Der für Groß und Klein einen Erholungsraum in der Stadt bietet und zum gemeinsamen Verweilen einlädt? In dem vielleicht sogar Schmetterlinge oder Igel leben?

Genau Euch haben wir mit dem Hinterhofwestbewerb gesucht! Wir wollten eure kreativen Gestaltungsideen und grünen Höfe sichtbar machen und zeigen, was auch mit wenig Aufwand alles möglich ist, wenn sich Hausgemeinschaften oder einzelne Anwohner*innen gemeinschaftlich organisieren und engagieren. Nicht zuletzt möchten wir so auch andere Leipziger*innen inspirieren, ihre Ideen und Vorstellungen in die Tat umzusetzen.

Die Anmeldung zur Teilnahme am Wettbewerb war vom 5. September bis einschließlich 10. Oktober 2019 über ein einfaches Online-Formular auf dieser Seite und per Mail möglich.
Nach jeder Anmeldung haben wir Kontakt mit den Teilnehmenden aufgenommen und einen Besichtigungstermin vereinbart. Damit die Wettbewerbsjury sich einen guten Überblick über die Bewerbungen verschaffen konnte, hat das Organisationsteam alle Hinterhöfe besucht und fotografiert.
Unsere Jury bestand übrigens aus fünf Fachleuten, Vertreter*innen der Stadtverwaltung sowie Bürger*innen.

Am Wettbewerb teilnehmen konnten alle Bewohner*Innen in Lindenau, Plagwitz, Leutzsch, Kleinzschocher und Schleußig. Die einzige Voraussetzung war, dass der Hinter- oder Innenhof selbst gestaltet und bepflanzt sein musste. Damit war zum Beispiel gemeint, dass der Boden (teilweise) entsiegelt sein sollte, standortgerechte Bäume und Sträucher gepflanzt wurden, Fassaden begrünt oder andere geeignete Maßnahmen umgesetzt wurden. Es zählte aber auch, wenn beispielsweise ein Spielplatz oder eine Feuerstelle zur gemeinsamen Nutzung gebaut und in den Hinterhof als Ort der sozialen Zusammenkunft integriert war.

Teilnehmen konnten Mieter*innen oder Hausgemeinschaften und Eigentümer*innen einer selbstgenutzten Wohnung oder eines selbstgenutzten Hauses, aber auch Initiativen, Vereine und Firmen. Weil der Wettbewerb das Engagement der Hausbewohner*innen für ihr Wohnumfeld fördern wollte, war die Teilnahme von institutionellen Vermietern (z.B. Immobilienunternehmen oder Genossenschaften) oder Hausverwaltungen ausgeschlossen.

WAS GAB ES ZU GEWINNEN?
Insgesamt 5 Hinterhöfe konnten sich über ein Preisgeld freuen:

1. PREIS: 500 €
2. PREIS: 300 €
3. PREIS: 200 €
2 SONDERPREISE à 100 €



VERANSTALTER:
Der Hinterhofwestbewerb wird von Heiko Müller, Diakonissenstraße 2, 04177 Leipzig, in Kooperation mit dem Stadtumbaumanagement Leipziger Westen durchgeführt. Das Projekt wird gefördert durch die Sächsischen Mitmach-Fonds (Kategorie ReWIR).